Neuorganisation der Kreisleitstelle

Auszug aus der Niederschrift der Ausschusssitzung Verkehr und Rettungswesen am 15.09.2009: Beratendes Mitglied Herr Kuster (VWG) drängt auf eine Fertigstellung des Gutachtens, da im Herbst die Zahl der Krisen erfahrungsgemäß ansteigt. Er ist überrascht, dass die Notwendigkeit der Personalaufstockung bereits durch den Gutachter festgestellt wurde, aber noch keine Aussagen über bauliche Veränderungen gemacht werden können. […]

mehr

Kuster (VWG): Gutachten zur Leitstelle eingrenzen

Rheinische Post Wesel berichtete am 24. Juni 2009: Die Vereinigten Wählergemeinschaften (VWG) wollen vom Kreistag morgen festzurren lassen, dass der Personaleinsatz kein Schwerpunkt des Gutachtens zur Kreisleitstelle sein soll. Wie Sprecher Martin Kuster mitteilte, bedeute dies „unweigerlich eine Verzögerung der notwendigen Erweiterung für größere Einsatzfälle“. Wie berichtet, hatte sich Kuster schon im Fachausschuss gewundert, dass […]

mehr

Ärger um Personalhoheit für die Kreisleitstelle

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 17. Juni 2009 (Ausschnitte): Die Kreisleitstelle für das Rettungswesen bleibt ein beliebter Aufreger. (…) Besonders beim Personal, denn genügend Fachkräfte sind nicht verfügbar. Sie werden aber dringend benötigt, wie sich unter anderem beim Orkan „Kyrill“ gezeigt hatte. Ein Gutachten zur Optimierung der Leitstelle ist in Arbeit. Beleuchtet werden […]

mehr

Dünne Personaldecke

Die NRZ Wesel berichtet am 17. Juni 2009 (Ausschnitte): Kreisleitstelle Kyrill hat nicht nur viele Bäume umstürzen lassen. Das Unwetter im Januar 2007 zeigte auch, dass die Personaldecke der Kreisleitstelle recht dünn ist. Bei solchen Ereignissen mit vielen Einsätzen ist die Grenze der Belastbarkeit schnell erreicht. Ein Gutachten sollte die Frage klären, ob in der […]

mehr

Kreisleitstelle: Ständige Nachschläge ärgern die Politik

Rheinische Post Wesel berichtet am 07.12.2007: KREIS WESEL (fws) Wenn es um die Kreisleitstelle geht, sind die Politiker im Fachausschuss des Kreises bis in die Haarspitzen sensibilisiert. So dauerte es auch beim Thema Ausbau nicht lange, bis die Fragen nach dem Warum kamen. (…) Zahlen zur Notwendigkeit, zum Beispiel eine Auflistung der Einsatzentwicklung, mahnte Martin […]

mehr

Betuwelinie, Kreisleitstelle

Ausschuss für Verkehr u. Rettungswesen am 04. Dez. 2007: Auszug aus der Niederschrift: TOP Betuwelinie – Katastrophenschutz und Rettungsdienst (…) Beratendes Mitglied Herr Kuster (VWG) ist davon überzeugt, dass eine höhere Taktzahl auch eine größere Gefährdung bedeutet und künftig mit mehr Kfz-Unfällen an Bahnübergängen gerechnet werden muss. Er findet es unglaublich, dass seitens der Bahn […]

mehr

Einsparungsvorschläge zum Haushalt 2006

Als Kreistagsmitglied und Sprecher der VWG stelle ich folgende Anfragen und Anträge zum Haushaltsentwurf 2006: 1.) Produkt 11.12.2 (Kantine) a) Nach welchem Schlüssel bzw. auf Grundlage welcher Kostenbelege erfolgen die Erstattun-gen durch die Fachbereiche 40 und 70? b) Warum wurde 2005 und wird 2006 mit einer deutlichen Steigerung der Erstattungen aus den o. g. Fachbereichen […]

mehr
VWG: unabhängig
Unabhängig
VWG: unabhängig
Bürgernah
VWG: unabhängig
Familienfreundlich