VWG zu Haushalt: Glaskugelleserei

Die NRZ Wesel berichtet am 15. Februar 2013:

Nichts hält die VWG im Kreistag vom beabsichtigten Doppelhaushalt des Kreises Wesel für 2013 und 2014. „Der Kämmerer kann heute nicht wissen, wie sich etwa die Arbeitslosigkeit im nächsten Jahr entwickelt“, so Kreistagsmitglied Martin Kuster. Den Kommunen des Kreises werde da „eine falsche Sicherheit vermittelt.“ Seine Fraktion werde bei dieser „Glaskugelleserei“ nicht mitmachen, Einzelabstimmungen beantragen und eventuell für den Haushalt 2013 stimmen, sich ansonsten aber enthalten.

Autor: Bettina Freitag | Datum: 15. Februar 2013 | Themen:
VWG: unabhängig
Unabhängig
VWG: unabhängig
Bürgernah
VWG: unabhängig
Familienfreundlich