„Campus 21“: VWG-Kritik an Grünen

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 22. Februar 2013:

Die VWG-Kreistagsfraktion hat die „Wischiwaschi-Haltung“ der Grünen zum „Steuergeld verschwendenden Großprojekt Campus21“ in Moers als befremdlich kritisiert. Da seien die Grünen in Stuttgart, Berlin und Hamburg „erheblich eindeutiger in der Ablehnung der dort jämmerlich gescheiterten Großprojekte“, sagte gestern VWG-Sprecher Martin Kuster.

Statt durch nüchterne Analyse zu erkennen, dass die Zahlen für das Campus-Projekt „ganz offensichtlich geschönt sind“, so Kuster, würden die Grünen verlangen, „dass der ermittelte Kostenrahmen unbedingt eingehalten wird“. Diese „scheinheilige“ Forderung sei „das Blatt nicht wert, auf dem sie steht“.

Denn eine eidesstattliche Versicherung würden die Grünen nicht bekommen. Sie seien besser beraten, „die innerhalb nur eines Jahres abgeänderten, teils widersprüchlichen und meist vagen Gutachterzahlen“ für die Campus-Lösung am Standort Berufskolleg Technik kritisch zu hinterfragen. Dann würden auch sie feststellen, dass die angesetzte Bausumme „mit großer Sicherheit nicht eingehalten wird“.

Autor: Bettina Freitag | Datum: 22. Februar 2013 | Themen: , ,
VWG: unabhängig
Unabhängig
VWG: unabhängig
Bürgernah
VWG: unabhängig
Familienfreundlich