Ausbildungssituation bei der Kreisverwaltung Wesel

Auszug aus der Niederschrift zur Kreistagssitzung am 27.09.2012:

Fraktionsvorsitzender Kuster (VWG) erläuterte, der Kreis habe iene Vorbildfunktion, daher bestehe eine Pflicht zur Ausbildung, sowohl bedarfgerecht als auch über Bedarf. (…) Jedoch könne es nicht richtig sein, das sechsmal mehr Ausbildungsplätze über Bedarf zur Verfügung gestellt würden , als bedarfsgerechte Ausbildungsplätze zu besetzen seien. Ein solches Ungleichgewicht würde die Gefahr bergen, dass Jugendliche eine Ausbildung absolvierten, im Anschluss aber nicht übernommen und dann erneut eine andere Ausbildung beginnen würden. Seine Fraktion schlage daher vor, für das Jahr 2013 folgende Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen:
bedarfsgerechte Ausbildung: 4 Inspektorenanwärter/innen / Aufstiegbeamte/innen
Ausbildung über Bedarf: 8 Verwaltungsfachangestellte, davon 3 Ausbildungsplätze für schwerbehinderte Jugendliche

Autor: Bettina Freitag | Datum: 20. September 2012 | Themen: ,
VWG: unabhängig
Unabhängig
VWG: unabhängig
Bürgernah
VWG: unabhängig
Familienfreundlich