Kreistag: Kein Abbau von Kohle unter Wohngebiete

Rheinische Post Kamp-Lintfort berichtete am 27. Juni 2009 (Ausschnitte): Mit den Stimmen von CDU, Grünen, FDP und VWG fordert der Kreistag in Wesel die RAG und das Bergwerk West in Kamp-Lintfort auf, den Abbau von Kohle unter Wohngebieten und im Nahbereich bedeutender Kulturdenkmäler (Kloster-Kamp) nicht vorzunehmen. Lediglich die SPD stimmte mit dem Landrat dagegen und […]

mehr

Kuster (VWG): Gutachten zur Leitstelle eingrenzen

Rheinische Post Wesel berichtete am 24. Juni 2009: Die Vereinigten Wählergemeinschaften (VWG) wollen vom Kreistag morgen festzurren lassen, dass der Personaleinsatz kein Schwerpunkt des Gutachtens zur Kreisleitstelle sein soll. Wie Sprecher Martin Kuster mitteilte, bedeute dies „unweigerlich eine Verzögerung der notwendigen Erweiterung für größere Einsatzfälle“. Wie berichtet, hatte sich Kuster schon im Fachausschuss gewundert, dass […]

mehr

Kreis-SPD geht ganz selbstbewusst in die Wahl

Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 23. Juni 2009 (Ausschnitt): (…) Die SPD verbucht es als ihren Erfolg, den Austritt des Kreises Wesel aus dem Regionalverband Ruhr (RVR) verhindert zu haben. „Das wäre eine Katastrophe gewesen“, sagte Heidinger, der auch das CDU-Nein zum Outlet-Center als einen Fehler bezeichnete. Soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Vernunft zu verbinden, […]

mehr

Ärger um Personalhoheit für die Kreisleitstelle

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 17. Juni 2009 (Ausschnitte): Die Kreisleitstelle für das Rettungswesen bleibt ein beliebter Aufreger. (…) Besonders beim Personal, denn genügend Fachkräfte sind nicht verfügbar. Sie werden aber dringend benötigt, wie sich unter anderem beim Orkan „Kyrill“ gezeigt hatte. Ein Gutachten zur Optimierung der Leitstelle ist in Arbeit. Beleuchtet werden […]

mehr

Dünne Personaldecke

Die NRZ Wesel berichtet am 17. Juni 2009 (Ausschnitte): Kreisleitstelle Kyrill hat nicht nur viele Bäume umstürzen lassen. Das Unwetter im Januar 2007 zeigte auch, dass die Personaldecke der Kreisleitstelle recht dünn ist. Bei solchen Ereignissen mit vielen Einsätzen ist die Grenze der Belastbarkeit schnell erreicht. Ein Gutachten sollte die Frage klären, ob in der […]

mehr

Segelflieger wollen ihre Freiheit

Die Rheinische Post Dinslaken berichtet am 11. Juni 2009 (Auszug): Für mehr Sicherheit am Verkehrslandeplatz Schwarze Heide hat die Bezirksregierung einen Zaun um das Areal angeordnet. Die Flugsportler vor Ort wollen die Barriere verhindern, weil sie Handicaps dadurch befürchten. Der schwebende Sport bringt es mit sich, dass Segelflieger persönlich die Freiheit lieben und technisch betrachtet […]

mehr

Achtung!

Rheinische Post Dinslaken berichtet am 11. Juni 2009 (Ausschnitt): Sorge Die Flugsportler befürchten durch den Ausbau der Startbahn ein weiteres Problem: Zurzeit queren sie mit ihren Flugzeugen am Ende der Startbahn, nach dem Ausbau werden sie die Piste kreuzen müssen. Die Flieger sehen sich deshalb einer Gefahr durch landende Flugzeuge ausgesetzt. (…)

mehr

VWG halten am Wunsch nach dem Sozialticket fest

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 13. Juni 2009: Die Vereinigten Wählergemeinschaften (VWG) im Kreis Wesel machen sich weiter für ein Sozialticket stark. „Es ist für mich unverständlich, dass die Kreis-CDU, wie jüngst nochmals öffentlich betont, die Einführung eines Sozialtickets für utopisch hält. Es ist nicht nachvollziehbar, warum im VGN-Gebiet Kreis Wesel und Kreis […]

mehr

Kreis-CDU (…) setzt auf Partnerschaften

Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 10. Juni 2009 (Ausschnitte): Dr. Hans-Georg Schmitz schaut der letzten Kreistagssitzung vor der Kommunalwahl mit gemischten Gefühlen entgegen. Zum einen zog der CDU-Fraktionsvorsitzende gestern die Erfolgsbilanz, viel durchgesetzt zu haben. Zum anderen ist er „nicht froh“ über die letzten Jahre mit Landrat Dr. Ansgar Müller (SPD) als Verwaltungschef. Wie […]

mehr

Schwarze Heide

Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 10. Juni 2009: Anlass: Weil der Ausschuss unlängst ausführlich über den Ausbau des Verkehrslandeplatzes Schwarze Heide in Hünxe beriet, war vor der Sitzung gestern ein Ortstermin anberaumt worden. Ärger: Grüne und VWG wollten kritische Fragen zum Ausbau stellen. Die übrigen Fraktionen wollten das Fass nicht wieder öffnen und ließen […]

mehr
VWG: unabhängig
Unabhängig
VWG: unabhängig
Bürgernah
VWG: unabhängig
Familienfreundlich