Kreisumlage sinkt weiter

Rheinische Post Wesel berichtet am 24.01.2007: Kämmerer Helmut Schult schlägt eine weitere Senkung der Kreisumlage vor. Hatte er vorher 0,9 Prozentpunkte weniger vorgesehen, so rechnet er jetzt mit einer Senkung um 1,2 auf 42,65 Prozent. Das entspricht einer Entlastung der Kommunen um rund fünf Millionen Euro. Hintergrund, so Schult auf Anfrage der RP, ist eine […]

mehr

Kreiskämmerei beim Haushalt auf dem richtigen Weg

Presseerklärung der VWG: Wir freuen uns, dass nun auch der Kreiskämmerer eine wesentlich stärkere Senkung des Kreisumlagesatzes für möglich hält, weil er mittlerweile hinsichtlich der Ausgaben bei Hartz IV aufgrund neuer Zahlengrundlagen ebenfalls erheblich optimistischer kalkuliert als beim ursprünglichen Haushaltsentwurf. Wir hatten einen solchen Optimismus angesichts sinkender Arbeitslosenzahlen und der Möglichkeit, durch die Umsetzung der […]

mehr

Pro Familie

Radio KW berichtet am 16.01.2007: Pro Familie – die Vereinigten Wählergemeinschaften fordern die Einführung einer kostenlosen Familienkarte, die zum Beispiel für Vergünstigungen genutzt werden kann. Verschiedenste Unternehmen könnten die Karte als offizielle Partner tragen. Eltern und Kinder würden dann bei kulturellen Einrichtungen, Dienstleistern und dem Einzelhandel zahlreiche Vorteile und Angebote erhalten. Damit ließe sich die […]

mehr

VWG fordert eine Familienkarte

NRZ Wesel berichtet am 8. Januar 2007: KREIS WESEL. Der Niederrhein Kreis Neuss hat es vorgemacht und im August 2006 eine Famlienkarte eingeführt. Rund 100 Partner unterstützen sie, mit speziellen Angeboten für Familien oder sie spendieren ihnen Vergünstigungen. „7500 Karten sind bereits ausgegeben worden“, sagt Martin Kuster, Sprecher der VWG-Gruppe im Kreistag. Diesem Vorbild soll […]

mehr

VWG wollen Umlage stärker senken

Rheinische Post Wesel berichtet am 06. Januar 2007: Die Vereinigten Wählergemeinschaften sehen im Etatentwurf für den Kreis Luft für mehr Ersparnis. Sie machen sich für eine Absenkung der Kreisumlage um 1,05 Prozentpunkte stark. Das wären 0,15 Punkte mehr als vorgeschlagen beziehungsweise 650000 Euro mehr Entlastung für die Kommunen. Dies stellten die Kreistagsmitglieder Martin Kuster und […]

mehr

„Feiertag“ Altweiber streichen

NRZ Wesel berichtet am 6. Januar 2007: Unterm Strich belastet die angekündigte Senkung der Kreisumlage die Kommunen mehr als bisher. Das bedauern die Mitglieder der VWG. Für sie stecken im Etatentwurf für 2007 weitere Möglichkeiten, Ausgaben zu senken und somit die Umlage nicht wie angekündigt um 0,9 Prozentpunkte zu reduzieren, sondern um insgesamt 1,05 Prozentpunkte. […]

mehr

Ausschluss: VWG wappnen sich

Rheinische Post Wesel berichtet am 6. Januar 2007: Heinz-Walter Prott, Vorsitzender der Vereinigten Wählergemeinschaften im Kreis Wesel, zog gestern ein positives Fazit: Zum einen funktioniere die Zusammenarbeit mit den VWG-Kreistagsmitgliedern Martin Kuster und Marianne Meylahn gut, zum anderen könne es sein, dass auch die Gruppierungen aus Hünxe und Dinslaken 2009 unter VWG-Flagge (bislang Wesel, Hamminkeln, […]

mehr
VWG: unabhängig
Unabhängig
VWG: unabhängig
Bürgernah
VWG: unabhängig
Familienfreundlich