VWG im Kreistag Wesel

Bremse für Personalkosten

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 12. August 2016 (Auszug): Kaum ist der hart umkämpfte Haushalt für 2016 beschlossen, da geht es im Kreis Wesel schon um den nächsten Etat. Die FDP/VWG-Fraktion kündigte gestern an, wie sie nach der jüngsten Niederlage in der Runde für 2017 die Bremse bei den Personalkosten erfolgreicher anlegen will. […]

Mehr

Bündnis hält an Sparziel fest

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 17. Juni 2016 (Auszüge): Den Wunsch der Bezirksregierung, den Haushalt nachzubessern, versteht die Kreistagsmehrheit von CDU, Grünen und FDP/VWG als Auftrag. Die Politik geht im Sinne der Kommunen nun erneut auf die Suche nach Streichpotenzial. (…) Gleichwohl hält das Mehrheitsbündnis am Sparziel fest, um die finanzielle Belastung für […]

Mehr

Campus kostet mehr

Die NRZ Moers berichtet am 17. Juni 2016: Die FDP/VWG-Kreistagsfraktion rügt die Kostensteigerung beim Bau des Berufskolleg-Campus Moers: „Die Darstellung der Kreisverwaltung, dass die Kostensteigerung bei der Planung des Berufkolleg-Campus an der Repelner Straße in Moers aktuell 1,7 Prozent beträgt, ist absolut irreführend, weil sie tatsächlich 17 Prozent beträgt“, führt Fraktionsvorsitzender Heinz Dams aus. „Bei der Entscheidung des Kreistages im März 2013 betrugen die von […]

Mehr
Ohnmacht vor Naturgewalten?

Ohnmacht vor Naturgewalten?

H.-Peter Feldmann, Vorsitzender der Hochwasserschutzinitiative Niederrhein und Kooperationspartner der VWG beim Thema Hochwasserschutz, nimmt aus Anlass der aktuellen Überschwemmungen auch im Kreis Wesel mit folgendem Leserbrief Stellung: Nur ein Vorgeschmack! Starkregen in der Fläche und Hochwasser am Niederrhein sind Phänomene auf die sich das Politik- und Behördenmanagement zum Schutz des Gemeinwesens zu arrangieren hat. Das […]

Mehr
"Außergewöhnlich"

„Außergewöhnlich“

Die Rheinische Post bringt das „außergewöhnliche“ Verhalten des Landrats in ihrem Kommentar vom 29. März 2016 perfekt auf den Punkt (Auszug): Blicken wir sonst eher in die Rathäuser und weniger ins Kreishaus, muss man in diese Woche verwundert nach Wesel schauen. Was dort in Sachen Haushalt passiert, ist außergewöhnlich. Der Landrat zeigt wenig Bereitschaft, die […]

Mehr

Bündnis schont Kommunen

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 19. März 2016 (Auszüge): Nach sieben Stunden war alles vorbei. Als der Kreistag in de Nacht zu gestern um 23 Uhr auseinanderging, hatte das Mehrheitsbündnis von CDU, Grünen und FDP/VWG mit Unterstützung von AfD und Solo-Pirat Manfred Schramm den 600-Millionen-Etat des Kreises endlich beschlossen und die Kreisumlage bei […]

Mehr

Spar-Appell an Kreis

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 11. März 2016 (Auszug): Seit Monaten machen vom Sparkurs der Kreistagsmehrheit betroffene Einrichtungen (Burghofbühne, Sozialverbände etc.) gegen Kürzungen bei den freiwilligen Leistungen mobil. Auch gestern gab es zur Sitzung des Kreisausschusses in Wesel Aktionen. Zum Beispiel die Übergabe von 1300 bei der Awo-Schwangerschaftsberatung gesammelten Unterschriften an Landrat Dr. […]

Mehr
Kooperation verkleinert Defizit

Kooperation verkleinert Defizit

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 27. Februar 2016 (Auszug): Das Mehrheitsbündnis aus CDU, Grünen und FDP/VWG im Weseler Kreistag schickt sich an, seine Kritiker eines Besseren zu belehren. „Unmöglich“, „Geht überhaupt nicht“, hieß es vor nicht allzu langer Zeit vonseiten der Verwaltung und der SPD, als die Kooperation sich das Halten der Kreisumlage […]

Mehr

Dams verteidigt Sparpolitik

Die Rheinische Post Kreis Wesel berichtet am 28. Dezember 2015 (Auszug): Die Sparbemühungen des Mehrheitsbündnisses von CDU, Grünen und FDP/VWG im Weseler Kreistag sind von Resolutionen in den Kommunen unterstützt worden. Anders sieht es die SPD in Neukirchen-Vluyn, deren Begründungen nun von Heinz Dams, Vorsitzender der FDP/VWG-Kreistagsfraktion kritisiert wurden. Sie enthielten „Halbwahrheiten und Verzerrungen der […]

Mehr

Kreis soll Personalpolitik überprüfen

Die NRZ Dinslaken-Voerde-Hünxe berichtet am 18. Dezember 2015 (Auszüge): Voerde. Kämmerin Simone Kaspar hat bei der Einbringung des Haushaltes für 2016 im Rat erneut die Erwartungshaltung der Stadt an Kreisverwaltung und Kreispolitik bekräftigt, alles zu versuchen, eine Steigerung der Kreisumlage zu verhindern. 2015 lag der Hebesatz bei 41,8 Prozent, was für Voerde Kosten in Höhe […]

Mehr
VWG: unabhängig
Unabhängig
Wir sind ausschließlich auf kommunaler Ebene aktiv und unabhängig von Parteienzwang.
VWG: bürgernah
Bürgernah
Wir setzen uns für Ihre Belange ein und informieren Sie regelmäßig durch Infostände und moderne Medien über unsere aktuelle Arbeit.
VWG: familienfreundlich
Familienfreundlich
Familienpolitik ist nach unserer Überzeugung nicht nur Bundessache, sondern eine Querschnittsaufgabe der Kommunalpolitik.